ND und KSJ

Der ND wurde 1919 als katholischer Schülerverband gegründet mit dem Ziel, nach der Kriegsniederlage auf christlichem Glauben und Bildung ein neues Deutschland mitzugestalten, daher damals „Bund Neudeutschland“, kurz ND. Die Mitglieder sahen sich als Teil der „bündischen Jugend“, daher „Bund“, der lebenslang bestehen sollte und für viele bis heute als solcher besteht. „Neue Lebensgestaltung in Christus“ war und ist für den ND das Leitwort. Heute können wir vielleicht sagen: den Glauben in der Zeit leben. Der ND ist nun schon Jahrzehnte eine Gemeinschaft von Erwachsenen; Kinder und Jugendliche gehören auch dazu.

Aus der ND-Schülergemeinschaft und dem verwandten „Heliand-Mädchenkreis“ wurde Ende der sechziger Jahre als Arbeitsgemeinschaft die Katholischen Studierenden Jugend, KSJ. Im Jahre 2012 haben sich beide zu einem eigenständigen Verband verschmolzen, sind aber weiter mit ND und Heliand Frauenkreis verbunden.

Wir haben uns in ND und KSJ vorgenommen, immer neu Orientierung zu gewinnen an Jesus Christus und dem Evangelium, um zu sehen, was sich daraus für unser Leben heute ergibt. Wir bringen in unserer Gemeinschaft also Glaube und Leben, Kirche und Welt zusammen, versuchen es jedenfalls immer wieder. Das tut uns – vielleicht auch anderen – gut. Während das kirchliche Netz großmaschiger, das Gemeindeleben vor Ort schmalspuriger wird, Glaube und Lebenserfahrungen auseinanderfallen, halten wir zusammen. Nicht wie Pech und Schwefel. Sondern locker und zuversichtlich. Wir wollen uns nicht schämen, heute Christen zu sein. Man kann es mit Verantwortung, Geist, Gelassenheit und sogar Lust sein. Denn: Wir sind Kirche. Es liegt an uns, was wir daraus machen.

Knapp 100 Jahre Geschichte genügen, um eine Organisation mehrmals zu verändern, neu zu entwerfen, umzugestalten, hin- und her zu verbinden, auszubauen und zu reduzieren, immer auf der Höhe der Zeit.

ND

 

KSJ